Über Durchbruch

1
Ex-Husband: „One Of My Greatest Teachers“
2
Searching for a Life Partner
3
Das leere Herz
4
Herzschmerz lässt sich nicht wegmeditieren
5
Not Reacting To Content
6
Was für eine wundervolle Welt – selbst im Herzschmerz
7
Audio Empfehlung: Loslassen
8
How do I love myself?
9
Beziehungskrise: Hilft das Gespräch mit guten Freunden?
10
Leben entdecken

Das leere Herz

 

So many roads I’ve wandered
Only to find out they all lead to my door
So I don’t have to search no more.

I take the water to the thirsty.
I sing my song to the empty sky.
I know the rains they have heard me cry.

I’ve got this empty heart –
that i can’t explain
No longing for love, no sweet pain
No voice I hear –
In the still of night
Just an empty heart, full of light

Resting in emptiness
Resting in emptiness
Resting in emptiness
(Miten)

Beziehungskrise: Hilft das Gespräch mit guten Freunden?

Bei Beziehungsproblemen und Beziehungskrisen kann das Gespräch mit einer guten Freundin oder einem guten Freund sehr hilfreich sein. Meistens tut es gut, mit den eigenen Problemen nicht alleine zu bleiben und einem Menschen von den Dingen zu erzählen, die einen bewegen und belasten. Allein das Aussprechen der Dinge geht oft mit einem Gefühl der Erleichterung einher. Erhalten Sie zudem ein gutes Feedback, fühlen Sie sich vielleicht bestätigt und gestärkt oder Sie können den eigenen Standpunkt überprüfen oder neue Sichtweisen und Haltungen entwickeln.

Im Gespräch mit FreundInnen sollten Sie aber auch achtsam sein:

– Es kann sein, dass sich Ihre beste Freundin (Ihr bester Freund) in den Gesprächen Ihre Meinung übernimmt oder Sie bestätigt, weil sie (er) sich Ihnen solidarisch zeigen möchte. In diesem Fall haben Sie zwar jemand auf Ihrer Seite, eine objektive Stellungnahme oder zweite Meinung erhalten Sie jedoch nicht.

– Viele beste FreundInnen hören zwar zu (manchmal notgedrungen), können aber keine objektive und somit für Sie hilfreiche Stellungnahme abgeben, weil Sie irgendwie in die Situation verwickelt oder von ihr mitbetroffen sind – sei es, dass Sie dem anderen Beziehungspartner auch nahestehen, von diesem persönliche Nachteile zu erwarten haben, etc. .

– Wie gerne hätten wir in manchen schwierigen Lebenslagen jemanden der uns sagt, wo es genau langgeht und was wir genau tun sollen. Nehmen Sie die Feedbacks von FreundInnen dennoch nur als „Reflektionshilfe“ und entwickeln Sie Ihre eigene Haltung – eine Haltung, die sich für Sie selbst gut und stimmig anfühlt. Fällen Sie Ihre eigenen Entscheidungen, zu denen Sie selbst stehen können. Selbst wenn Sie scheitern, können Sie aus dem Erlebten etwas lernen und daran reifen und somit in Zukunft besser entscheiden – und zwar selbst.

– Ihre Zuhörerin (Ihr Zuhörer) hat auch eine eigene Lebensgeschichte und eigene Verletzungen erlebt. Daraus entwickeln sich Einstellungen und Verhaltensweisen, die in zukünftigen Beziehungssituationen Anwendung finden – und möglicherweise auch, wenn Sie von Ihrer besten Freundin (Ihrem besten Freund) Ratschläge erhalten. Reflektieren Sie genau, ob Sie wirklich im Blick des zuhörenden Menschens sind. Schauen Sie, ob Ihr Gegenüber sich in Sie einfühlt und auch Ihre Perspektive einnimmt oder ob der zuhörende Mensch unbewusst lediglich dabei ist, seine eigenen Sichtweisen und Einstellungen auf Sie zu übertragen.
Geschieht letzteres, sind die jeweiligen Feedbacks für Sie im besten Fall nutzlos, im schlimmsten Fall sogar schädlich.

Aus: Ulrich Ewers, Tipps bei Paarkonflikten 

Beziehungstipps von Paartherapeut Ulrich Ewers

 

 

Copyright © 2014 FindYourNose. Eine Webseite von FindYourNose.