Über Sorge

1
Prayer for the Earth
2
Bei Problemen – erstmal Tee trinken
3
Angst – ein Bluff des Verstands
4
Not Reacting To Content
5
Über die Gewohnheit, sich bewusstlos zu halten
6
Filmempfehlung wenn du dich nicht entscheiden kannst: Mr. Nobody
7
Herzschmerz fühlen
8
Umweltverschmutzung – innen wie außen
9
Im Himmel, in der Hölle und wieder im Himmel
10
Ich bin wie eine dieser japanischen Schalen…

Bei Problemen – erstmal Tee trinken

tee-trinken

In einer Geschichte übers Teetrinken von Zenmeister Joshu geht es um Bewusstheit. Der Verstand möchte Probleme lösen, doch Meister Joshu bietet nur eine Tasse Tee an. Eine spannende Zengeschichte, die Kinder meist schnell verstehen können.

Zur Zengeschichte

 

Über die Gewohnheit, sich bewusstlos zu halten

Über die Gewohnheit, sich bewusstlos zu halten

 

„Wann immer du Vergnügen suchst, wirst du nach unten gehen, denn Vergnügen bedeutet bewusstlos zu sein.

Vergnügen bedeutet, in einem bestimmten Zustand zu sein, wo du keine Ängste kennst. Nicht, dass die Ängste verschwunden wären, doch du bist dir ihrer nicht mehr bewusst. Die Welt bleibt die selbe. Die Angst ist da und wartet auf dich und wird größer. Sie wird nicht weniger, denn mit der Zeit wird sie sich vergrößern. Deine Probleme bleiben die selben, sie werden sogar noch komplizierter.“

Osho

Mehr über Sucht lesen

Im Himmel, in der Hölle und wieder im Himmel

7 Himmel, 7 Höllen - Osho Buch

 

7 Himmel, 7 Höllen

Mit vielen Aha-Momenten für den Leser erläutert Osho die wirklichen Herausforderungen im Beziehungsalltag. Wie gehe ich um mit Themen wie: Eifersucht, Aggressionen, Machtspielchen, Einsamkeit, Intimität, Nähe, Sexualität. In dieser neuen Zusammenstellung werden die Themen in Paarbeziehungen angesprochen, die über das oberflächliche „Genervt-sein über den Andern“ hinausgehen. Ein Buch für alle Beziehungserprobte und solche, die es werden wollen – egal, ob sie einparken können oder nicht zuhören!

Mehr über das Buch

 

Ich bin wie eine dieser japanischen Schalen…

Ich bin wie eine dieser japanischen Schalen,
die schon sehr alt sind.

Ich habe einige Risse in mir –
sie haben sie mit Gold gefüllt.

Das haben sie damals so gemacht,
wenn sie eine Schale flicken mussten.
Es hat die Risse nicht versteckt,
es hat sie statt dessen leuchten lassen.

Und jetzt
zeugt jede alte Narbe
von jeder Zeit als ich auseinander brach.
Jedermanns Augen können sie sehen
und nicht das, was ich damals war.

Doch in dem Denken eines Sammlers
machen mich alle diese einzigartigen Linien schöner,
eines viel höheren Preises wert.

Ich bin wie eine dieser japanischen Schalen.
Ich wurde vor langer Zeit gemacht.
Ich habe einige Risse,
du kannst sie sehen.

Schau, wie sie leuchten
in Gold.

Peter Mayer

Erlösung von Selbsthass

Copyright © 2014 FindYourNose. Eine Webseite von FindYourNose.